Corpus Stadt

Bilder (C) Bernhard Müller 2020

Corpus Stadt / Klanginterventionen im öffentlichen Raum

für akustische Instrumente, Fieldrecordings und Raumresonanzen

Die Salzburger Altstadt gehört dem Tourismus, den Festspielen und den sakralen Repräsentationsbauten. Außen herum: die städtische Peripherie, die ein weit diverseres Salzburg zeigt als die Altstadt dies vermuten lässt. Zwei Realitäten, diametral entgegen gesetzt, die eine ausgeschlossen von der anderen.

CORPUS – STADT – das diesjährige stART-Projekt von œnm und ARGEkultur – setzt Peripherie und Zentrum nun klanglich miteinander in Verbindung. Ortsspezifische Klänge, scheinbar musikferne Geräusche, menschliche Stimmen aus den Randbezirken Salzburgs erklingen als Field-Recordings, setzen sich in Verbindung mit den Musiker*innen des œnm und bringen die Altstadt in Resonanz. Im Zentrum erklingt das meist überhörte Klanggeschehen der städtischen Peripherie.

Im Auftrag von: stART Festival 2020
oenm / arge Kultur Salzburg

18.-20.09.20 / Altstadt Salzburg

Konzept und Komposition Alexander Bauer, Marco Döttlinger
Produktionsleitung Katrin Petter
oenm - Österreichisches Ensemble für Neue Musik
Projektleitung Anna Maria Pammer, Sebastian Linz

Mit freundlicher Unterstützung von Kollegienkirche, Residenz zu Salzburg,
Erzabtei St. Peter

links
Flyer
mica-Interview

Presse Salzburger Nachrichten / DrehPunktKultur Salzburg

 

 

..